icon

Rechtliche Fragen zur MDK- und Krankenkassenprüfung / PrüfvV 2017

Aktuelle Sozialgerichtsurteile 2016/2017: Konsequenzen in der Praxis

Für alle Patienten, die seit dem 01. Januar 2015 in ein Krankenhaus aufgenommen wurden, änderte sich durch die PrüfvV die MDK-Abrechnungsprüfung. Seit dem 01.01.2017 gilt die geänderte PrüfvV 2017. Allerdings existieren zu den Ergebnissen der MDK-Prüfungen und den Kürzungen durch die Krankenkassen zahlreiche Unsicherheiten und gerichtliche Auseinandersetzungen.

Ob und wann es für ein Krankenhaus angebracht ist, aufgrund von Verfahrensfehlern, inhaltlichen und/oder anderen Fragestellungen ein Gerichtsverfahren anzustreben, hängt von vielen Faktoren ab.

Zu diesem komplexen Thema werden wir deshalb am Seminartag mit dem bekannten Experten Herrn Rechtsanwalt Friedrich W. Mohr, Fachanwalt für Medizinrecht, zahlreiche Fragestellungen aus der Krankenhauspraxis und der Rechtsanwaltskanzlei diskutieren und beantworten:

  • Die Verjährungsfrist: Umgang mit den alten Fällen: Einzel- oder Sammelklage?
  • Klagen vor dem Sozialgericht: Ab wann? Wie? In welchem Umfang?
  • Die PrüfvV 2017: Aktueller Stand und bekannte Probleme: Praktische Beispiele
  • Verbindliche Fristenregelungen für MDK, Krankenkasse und Krankenhaus
  • Ausblick auf die PrüfvV für das Jahr 2017: Was wird besser? Was wird anders?
  • Aktuelle Sozialgerichtsurteile aus 2016 und 2017
  • Ein neues Kaliber: Der Staatsanwalt prüft die Krankenhausabrechnung

Zielgruppe

  • Medizin-Controller/-innen
  • Kodierfachkräfte
  • DRG-Beauftragte aus dem Ärztlichen Bereich
  • Abrechnungsmit- arbeiter/-innen aus dem Krankenhaus, die sich täglich mit Kodier- und Abrechnungsfragen auseinandersetzen müssen
  • Anwälte für Medizinrecht/Sozialrecht
  • Krankenkassenprüfer/-innen

Informationen von Experten und Praktikern

  • Technische Fragen
    • Welche Möglichkeiten hat das Krankenhaus, korrigierte und ergänzte Datensätze in welchem Umfang nachzuliefern?
    • Einigung versus Dissens zwischen Krankenhaus und Krankenkasse?
  • Beauftragung des MDK
    • Direkte Beauftragung und/oder nach Dissens
    • Ausschlussfristen und Verlängerungen
    • Beschränkung und Erweiterung des Prüfanlasses?
  • Durchführung der MDK-Prüfung
    • Vor-Ort oder auf dem „Postweg“?
    • Was wird wann schriftlich/elektronisch übermittelt?
    • Fachlicher Austausch der Beteiligten
    • Wann sind Korrekturen/Ergänzungen zulässig?
  • Abschluss und Entscheidung
    • Darlegung der wesentlichen Gründe
    • Anspruch auf das MDK-Gutachten
    • Aufrechnungsregelung
  • Der Klageweg
    • Gültigkeit und Bedeutung
    • Schlichtungsmöglichkeiten mit der Krankenkasse
    • Was muss das Krankenhaus vorbereiten?

Weitere Fragen aus der Praxis

  • Sozialgerichtsurteile 2016/2017
    • Wie und wann können die bisher gefällten Urteile in der Argumentation eingesetzt werden?
    • Welche Rechtsverbindlichkeit haben sie noch?
    • Welche Details der Urteile sind zu beachten?
    • Wie sind sie für das Jahr 2017 zu interpretieren?
  • Ein neues Prüfkaliber: Der Staatsanwalt prüft!
    • Vorwürfe und Anschuldigungen
    • Was muss das Krankenhaus beachten?
    • Umgang mit Datensätzen und Patientenakten
    • Eine Simulation: Sind Sie vorbereitet?

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter www.medizinrecht-ra-mohr.de. In seinem Newsletter weist er auf die zu erwartenden Änderungen hin.

Sie können bis 14 Tage vor der Veranstaltung weitere Fragen an uns senden!

Schulungszeit

Di. 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr

580,00 Euro
zzgl. Umsatzsteuer
inkl. Mittagessen, Pausengetränke sowie Unterlagen in Druck- und Dateiformaten.

Sonstiges

Maximal 40 Teilnehmer. Ab 4 Teilnehmern für ein Krankenhaus wird ein Rabatt von 10 Prozent gewährt.

Kursumpfang

8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten
(1 Schulungstag)

Referenten :

  • Dr. med. H.-G. Kaysers, Krankenhausbetriebswirt (VKD)
  • Friedrich W. Mohr, Fachanwalt für Medizinrecht, Mainz

> Die Anmeldebedingungen

Durchschnittliche Bewertung
der TeilnehmerInnen dieses Kurses:

Basis: 105 Bewertungen

  • Fachkompetenz und didaktische Fähigkeiten der Dozenten

    (4.8)

  • Aufbau und Strukturierung der Veranstaltung

    (4.6)

  • Service und Bewirtung

    (4.2)

  • >> Kommentare von TeilnehmerInnen

Termine

NP

Neue Kurse in Planung
Kurstermine auf Anfrage

Kaysers Consilium GmbH
Marienstraße 24
47623 Kevelaer

Tel. 02832-404010
Fax 02832-404011

E-Mail info@kaysers-consilium.de